Kein Aprilscherz: Abwasserkanäle schon verstopft – Fehlendes Toilettenpapier verantwortlich

Probleme mit verstopften Kanälen und Pumpen melden bereits einzelne Abwasserversorger in Deutschland.

Alternativen zum Toilettenpapier wirken sich dramatisch aus

Weil Verbraucher statt des fehlenden Tiolettenpapiers Küchen-, Taschen- und Feuchttücher, teils sogar weitere Ersatzmittel in die Toilette werfen, verstopfen Kanäle und Pumpen.

Auch wenn die Hersteller z.B. bei feuchtem Toilettenpapier anderes versprechen, die Verrottbarkeit sei nicht wirklich gegeben, so sagen Experten. Deswegen bitten die Entsorger dringend darum, diese Hilfsmittel, auch das feuchte Toilettenpapier, über den Hausmüll zu entsorgen und nicht durch die Toilette zu spülen.

Besonders reißfest

Feuchttücher, Küchentücher und ähnliche Produkte sind oft besonders reißfest. Darauf sind insbesondere Abwasserpumpen nicht ausgelegt. Darüber hinaus verfangen sie sich gerne und sammeln sich an. Die Folge: Es entstehen reißfeste Stränge, die zu zerstören viel Zeit und Geld kostet.

Faustregel

Toilettenpapier in die Toilette, alles andere in die Tonne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.