Corona geht an den Geldbeutel – Die Zahlungsmoral der Firmen leidet

Außergewöhnlich stark ist die Zahlungsmoral deutscher Unternehmen gesunken, so die Wirtschaftsauskunftei Creditreform.

Ein Anstieg der Zahlungsfristen um 1,4 Tage gab es noch nie

Heute bezahlen Unternehmen ihre Rechnungen im Durchschnitt 11,6 Tage nach Fälligkeitsdatum. Noch im Januar betrug der durchschnittliche Zahlungsverzug 10,4 Tage. Eine derartige Verlängerung der Zahlungsfristen um 1, 4 Tage ist außergewöhnlich. Wenn die Wirtschaft in der Vergangenheit in eine Krise gerieten, dann betrug ein Zahlungsverzug maximal 0,5 Tage, so Creditreform.

Corona-Hilfen werden missbraucht

Wie weit auch das Verhalten von zahlungskräftigen Firmen wie Adidas, Deichmann, H&M und anderen, die Corona-bedingen Kündigungsschutzregeln ausnutzen wollen und angekündigt hatten, ihre Mietzahlungen einzustellen, beeinflusst, ist dabei unklar.

Es wird befürchtet, daß sich die Zahlungsmoral weiterverschlechtert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.