Corona-Virus, Lizenfreies Bild von Pixabay

Corona-Tagebuch

7:00 ich schaue ins Netz, wie die Situation an den Grenzen ist. Erst: keine Nachrichten. Dann: Infos auf österreichischen Radiosendern. Die Webseiten berichten von geschlossenen Grenzen. Nur noch drei Grenzposten sind offen. Kilometerlange Staus.

Wir schauen uns an. Was jetzt? Nur noch Koffer und Tasche in den Wagen und wir könnten fahren. Solange die Grenzen offen sind. Aber wenn sie uns nicht mehr ins Land lassen? Gestern kamen Berichte über Durchreiseprobleme im Süden. Hmm.

Wir entscheiden zu warten. Ab neun Uhr können wir bei unseren Freunden anrufen.

9:00 Magdika erzählt, daß Ungarn im Ausnahmezustand ist. Wer kommt oder Krankheitsymptome zeigt muss 14 Tage in Quarantäne. Im Ort gibt es Kranke. Sie werden im Astronautenanzug abgeholt. Besser wir kämen nicht. Ihnen geht es Gott sei Dank gut.

Bedrüppelte Gesichter.

9:30: Wir packen wieder aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.