Ein Vater mit Kindern und Kindermotorrad auf dem Heimweg, Buschwerk im Vordergrund

Sonntags um 12:00 in Strundorf

Der Himmel ist grau und die Temperaturen ungewohnt frisch.

Während einige Fahrzeuge auf der Hauptstraße stadtein- und stadtaus rollen, rollt ein Citroen auf den Lidl-Platz. Wenig später öffnet der Fahrer seine Motorhaube und checkt das Innere.

In einem der Gärten hängt eine Frau mit umwickeltem Haar ihre Wäsche an einer Spinne auf.

In einem anderen Garten werden die Überreste der samstäglichen Party weggeräumt.

Auf dem Bürgersteig liegt eine Maske zwischen Löwenzahl und braunen Blättern
Passanten werfen gerne Masken, Papiere … im Vorbeigehen weg. Bild: C.G.

Die Töne eines Glockenspiels hauchen herüber. Eine ausgemusterte Maske glänzt weiß zwischen Blättern und Löwenzahn vor einem Haus herauf.

Eine ältere Dame mit Kopftuch und Tasche tritt aus einer Tür und tastet sich gebeugt um die Ecke.

Ein Paar spaziert stadtauswärts in Richtung Kürten an einem Häufchen ermüderter Luftballons vorbei.

Ein Sportradler dreht im Kreisel Kurven, eine, zwei, drei. Die Kette sirrt und unvermittelt stürmt er die Hauptstraße hinunter. Wenig später folgt eine Rennradfahrerin seiner Spur.

Eine Gruppe Kinder spielt mit Rädern in der Lidl-Anlieferung. Später mutiert das Rad zu einem Minimotorrad, als der Vater mit drei Kindern die Hauptstraße hinunter rollt.

Ein leiser Wind bewegt die Zweige und lässt Blätter nicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.